Außenkommunikation

Möglichkeiten von Kommunikation zwischen Klarträumer und Forscher werden und wurden ausgiebig erforscht. Bisherige Ergebnisse reichen von einfachen Signalen bis zu rudimentären Nachrichten.

Warn.png

Dieser Artikel ist zu kurz. Hilf dem Wiki, indem du ihn erweiterst!


Mögliche Kanäle der Signalübermittlung[Bearbeiten]

  • Augensignale (EOG)
  • Muskeltonus (EMG)
  • Atemfrequenz[1]

Signalarten[Bearbeiten]

  • Einfache Start- und Stopp-Signale (z.B. "LRLR" beim Augensignal), z.B. für den Start oder Stopp des Klartraums oder einer Aufgabe.
  • Morsecode[2] z.B. zur Übermittlung von Rechenaufgaben und Rechenergebnissen.[citation needed]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.lucidity.com/slbbs/index.html
  2. In einer Studie von Lucidity.com gelang es einem Klarträumer im Schlaflabor, im REM- Klartraum simplen Morsecode in die Wachwelt zu übermitteln, und zwar nicht mittels Augenbewegungen sondern über Muskelanspannungen. http://www.lucidity.com/slbbs/index.html

Siehe auch[Bearbeiten]