Diskussion:Shared Dream: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klartraum-Wiki
K
Zeile 6: Zeile 6:


:* Stimmt, hab nicht aufs Datum gekuckt. Eine weitere Definition von 'wissenschaftlich bewiesen' könnte auch heißen: konnte so hieb- und stichfest reproduziert werden, dass es im wissenschaflichen Mainstream angekommen ist.  --[[Benutzer:EmoScreamo|EmoScreamo]] 15:02, 9. Feb. 2011 (CET)
:* Stimmt, hab nicht aufs Datum gekuckt. Eine weitere Definition von 'wissenschaftlich bewiesen' könnte auch heißen: konnte so hieb- und stichfest reproduziert werden, dass es im wissenschaflichen Mainstream angekommen ist.  --[[Benutzer:EmoScreamo|EmoScreamo]] 15:02, 9. Feb. 2011 (CET)
Hatte das denn schon jemand? Also mit einer anderen Person, mit der man NICHT am Tag sich über das unterhalten hat, über was man letztlich geträumt hat…
Wie soll das denn funktionieren? Also auf biologisch-chemischer Ebene?
Zwei (oder mehr) Leute, die behaupten, das regelmäßig zu können, mögen bitte bei der Ausschreibung von James Randi Educational Foundation teilnehmen.
Ich (persönlich) sehe das mehr als nur kritisch.

Version vom 1. August 2011, 22:46 Uhr

Im ernst - diese Träume sollen noch nicht bewiesen sein? - Ich staune. Ich habe das nämlich schon gemacht und wir haben uns dann gegenseitig per Mail über den Traum berichtet. --Kersti Nebelsiek 04:35, 27. Jan. 2009 (CET)

  • Bewiesen im wissenschaftlichen Sinn bedeutet 'kann bei bekannten Parametern mit einer Wahrscheinlichkeit größer als der Zufall reproduziert werden'. Was ja nicht heißen muss, dass es das nicht gibt, nur dass bislang keiner es unter Laborbedingungen vorführen konnte. --EmoScreamo 14:54, 9. Feb. 2011 (CET)
  • bis eben stand auch nur "nicht bewiesen" da, hab also das "wissenschaftlich" grad wegen diesem (zugegeben recht alten) kommentar eingefügt. wobei es vermutlich auch welche gibt die sagen, es wäre wissenschaftlich bewiesen, aber dazu kenn ich mich nicht so aus. --Spellbound 14:56, 9. Feb. 2011 (CET)
  • Stimmt, hab nicht aufs Datum gekuckt. Eine weitere Definition von 'wissenschaftlich bewiesen' könnte auch heißen: konnte so hieb- und stichfest reproduziert werden, dass es im wissenschaflichen Mainstream angekommen ist. --EmoScreamo 15:02, 9. Feb. 2011 (CET)

Hatte das denn schon jemand? Also mit einer anderen Person, mit der man NICHT am Tag sich über das unterhalten hat, über was man letztlich geträumt hat… Wie soll das denn funktionieren? Also auf biologisch-chemischer Ebene? Zwei (oder mehr) Leute, die behaupten, das regelmäßig zu können, mögen bitte bei der Ausschreibung von James Randi Educational Foundation teilnehmen. Ich (persönlich) sehe das mehr als nur kritisch.