Bearbeiten von „Meditation“

Aus Klartraum-Wiki

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 13: Zeile 13:
 
Zusätzlich schließt man meist die Augen, um eine tiefere Entspannung zu erreichen. Das ist vor allem dann angebracht, wenn man die innere Gedanken- und Gefühlswelt erforschen möchte. Andererseits können auch die auftretenden [[Hypnagogie|hypnagogen Bilder]] und Gedanken von der Meditation ablenken. Um ersteres einzudämmen, kann man seine Augen auch nur zur Hälfte öffnen, oder eine monotone Fläche anschauen.  
 
Zusätzlich schließt man meist die Augen, um eine tiefere Entspannung zu erreichen. Das ist vor allem dann angebracht, wenn man die innere Gedanken- und Gefühlswelt erforschen möchte. Andererseits können auch die auftretenden [[Hypnagogie|hypnagogen Bilder]] und Gedanken von der Meditation ablenken. Um ersteres einzudämmen, kann man seine Augen auch nur zur Hälfte öffnen, oder eine monotone Fläche anschauen.  
  
Das Ziel in der Meditation ist die Aufrechterhaltung und Intensivierung der Bewusstheit. Deswegen ist es wichtig, dabei trotz der nötigen Entspannung nicht bewusstlos einzuschlafen. Zu diesem Zweck setzt man sich daher meist in eine langfristig bequeme Position, die man nicht ständig ändern muss. In anderen Varianten kann man allerdings auch Liegen, Stehen oder Laufen, sofern dies den Intentionen förderlich ist. (Wenn man es gut beherrscht, kann man dabei natürlich auch [[WILD|bewusst einschlafen]].)
+
Das Ziel in der Meditation ist die Aufrechterhaltung und Intensivierung der bewusstheit. Deswegen ist es wichtig, trotz der nötigen Entspannung auch nicht dabei bewusstlos einzuschlafen. Zu diesem Zweck setzt man sich daher meist in eine langfristig bequeme Position, die man nicht ständig ändern muss. In anderen Varianten kann man allerdings auch Liegen, Stehen oder Laufen, sofern dies den Intentionen förderlich ist. (Wenn man es gut beherrscht, kann man dabei natürlich auch [[WILD|bewusst einschlafen]].)
  
Um sich nicht zu sehr abzulenken, und um eine innere Mitte als Ruhepol zu finden, wird sich oft auch auf Körperfunktionen konzentriert, v.a. die Atmung.
+
Um sich nicht zu sehr abzulenken, und um eine innere Mitte als Ruhepol zu finden, wird sich oft auch auf Körperfunktionen konzentriert, v.a. die Atmung.  
  
 
== Meditation für die Klarheit ==
 
== Meditation für die Klarheit ==

Bitte kopiere keine Webseiten, die nicht deine eigenen sind, benutze keine urheberrechtlich geschützten Werke ohne Erlaubnis des Urhebers!
Du gibst uns hiermit deine Zusage, dass du den Text selbst verfasst hast, dass der Text Allgemeingut (public domain) ist, oder dass der Urheber seine Zustimmung gegeben hat. Falls dieser Text bereits woanders veröffentlicht wurde, weise bitte auf der Diskussionsseite darauf hin. Bitte beachte, dass alle Klartraum-Wiki-Beiträge automatisch unter der „Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported“ stehen (siehe Klartraum-Wiki:Urheberrechte für Einzelheiten). Falls du nicht möchtest, dass deine Arbeit hier von anderen verändert und verbreitet wird, dann klicke nicht auf „Seite speichern“.

Bitte beantworte die folgende Frage, um diese Seite speichern zu können (weitere Informationen):

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Die folgende Vorlage wird auf dieser Seite verwendet: