HILD

Aus Klartraum-Wiki
(Weitergeleitet von FILD)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Techniken im Überblick
Für Kurzinfos mit der Maus über die Einträge fahren
  • Kombinationen

HILD (en.: "Hargart's Induced Lucid Dream") ist eine nach seinem "Erfinder" benannte Technik zum Induzieren eines Klartraums, die auf der WILD-Technik basiert.

Anleitung[Bearbeiten]

Schlafen gehen[Bearbeiten]

Diese Technik sollte man am besten machen, wenn man wirklich sehr müde ist. Für manche ist das nach 3 Stunden Schlaf, für manche nach 5 oder aber man versucht es morgens (was schwieriger ist).

Der härteste Teil der Technik[Bearbeiten]

Es ist notwendig den Zustand zu finden/erreichen, in dem man sehr müde ist und fühlt, dass man leicht einschlafen könnte. Um das zu erreichen muss man entweder nachts nach einem Traum aufwachen (Wecker auf diejenige Uhrzeit stellen, von der man weiss, dass man sehr müde ist) oder die Traumperioden in den Morgenstunden ausnutzen.

Wenn man denkt, dass man wieder in den Schlaf zurückfällt (so sollte man sich schon fühlen, wenn man aufwacht [um diese Technik anzuwenden]), muss man anfangen einen Teil des Körpers zu bewegen. Es sollte nur eine wirklich geringfügige Bewegung sein, die man oft wiederholen kann. Empfehlung: benutze dazu die Finger.

So gehts weiter: Jetzt stell Dir vor, du spielst mit 2 Fingern Klavier, dem Zeige- und dem Mittelfinger (drücke die eine Taste herunter, lass wieder los und drücke währenddessen mit dem 2ten Finger eine andere Taste herunter). Bleib einfach dabei deine beiden Finger hoch und runter zu bewegen, achte nur darauf, dass es wirklich sehr kleine/unscheinbare Bewegungen sind und dass sie wenig Kraft/Energie brauchen, um sie durchzuführen.

Leichte Fingerbewegungen wie beim Klavier

Anmerkungen:

  • Wenn du die Finger bewegst, versuche NICHT irgend etwas zu visualisieren, denk einfach nur, dass du das 10-30 Sekunden machen wirst und dann einen RC durchführst um zu sehen ob du träumst.
  • Sage Dir nicht insgeheim alle Schritte vor, die du vorhast zu tun und zähle nicht, während du diese Technik machst. Sage dir nur, dass du in 10-30 Sekunden einen RC machen wirst und lieg entspannt da, mit deinen Fingern in Bewegung.
  • Versuche dich zu entspannen und dich auf die Bewegung zu konzentrieren (aber nicht zuviel).
  • Konzentriere dich nicht auf das Einschlafen, es wird dich nur wach halten. Konzentriere dich auf die Finger und lass deinen Geist umherwandern.

Wenn du mit der Bewegung angefangen hast, versuche dich zu entspannen, so gut du kannst (aber versuche nichts zu erzwingen, versuche nicht krampfhaft einzuschlafen). Warte 10-30 Sekunden. Während dieser kurzen Zeit, sage Dir, dass du die Zeit abwarten wirst und dann überprüfst du, ob du schläfst (zähle nicht im Kopf die Zeit mit !). Wenn die Zeit vorüber ist, überprüfe deinen Zustand mit einem RC (z.B. durch Nase zuhalten und schauen ob man trotzdem Atmen kann). Wenn der RC versagt, versuche ein paar Minuten normal zu schlafen und versuche es noch ein weiteres mal. Sollte es wieder nicht klappen gehe normal schlafen und versuche es am Morgen oder in der nächsten Nacht wieder.

letzter Schritt[Bearbeiten]

Wenn der Nasen-RC gezeigt hat, dass du träumst geh raus aus dem Bett... Anmerkungen des Autors, frei übersetzt: Er meint, es sei ihm morgens passiert, dass er aus dem Traumbett aufgestanden ist und durch die Bewegung aufgewacht sei. Wenn einem das passiert, soll man versuchen (nach einem erfolgreichen RC versteht sich) die Augen geschlossen zu halten und auch die Nase zugedrückt zu lassen. Man soll weiter durch die Nase atmen, 10-30 Sekunden warten und dann versuchen das Zimmer durch die geschlossenen Augen zu visualisieren. Das Bild sollte dann schnell (zurück) kommen. Wenn man das geschafft hat, sollte man nicht von der Bewegung wach werden.

Anmerkung: Wenn die Technik funktioniert wird die "reale Welt" (in der man seine Finger bewegt) in die Traumwelt übernommen/transferiert. Man wird also im Traum ebenfalls seine Finger bewegen, bzw. träumen, dass man entspannt auf dem Bett liegt und seine Finger bewegt.